Heidelberger Ganzheitsmedizin - Praxis für Allgemeinmedizin
HDG

Home » Medizin » Energie- / Informationsmedizin » Mora Diagnostik

Mora Diagnostik

Die Mora Bioresonanz geht auf die Technik der Elektroakupunktur zurück, die Dr. Voll vor über 50 Jahren entdeckt hat. Modifiziert und weiter ausgebaut wurde sie von Dr. Morell und Rasche und hat sich seit über 40 Jahren bei der Testung von Intoleranzen (Pseudoallergien) bewährt.

Diese Intoleranzen sind im Gegensatz zu Allergien der konventionellen Medizin nur teilweise bekannt und spielen bei vielen chronischen Erkrankungen wie Neurodermitis, Psoriasis, Asthma bronchiale, Migräne, psychische Erkrankungen, Depressionen, Erschöpfungssyndrome, Konzentrations- und Lernschwächen, Panikattacken, ADH/ADHS, Muskelhartspann, Rheuma eine ausschlaggebende Rolle.

Mora Diagnostik

Das Grundprinzip lautet: Leidet ein Mensch an Intoleranzen und wird täglich damit konfrontiert, dann verbraucht er mehr Energie für seine Verdauungstätigkeit als ihm normal zu Verfügung steht. Hat er von dieser Energie einen Überschuss, bleibt er in einem stabilen Gleichgewicht. Erschöpft er seine Reserven, dann reduziert er seine Anpassungsfähigkeit auf physischer, seelischer und geistiger Ebene. Kann er diesen Belastungen physisch, emotional oder gedanklich nicht mehr standhalten, wird er mit seinem individuellen Krankheitspotential reagieren.

Dieses Krankheitspotential ist bei jedem Menschen absolut verschieden. Auf diese Art und Weise können in allen Fachgebieten der Medizin chronische, sogenannte nicht heilbare, Krankheiten auftreten, die die Patienten im Laufe der Jahre eine wahre Odyssee durch sämtliche Fachdisziplinen der Medizin erleiden lässt.

Werden diese ursächlichen Zusammenhänge durch die Mora Bioresonanz erkannt, können die Heilhindernisse beseitigt werden. Danach können die inneren Heilkräfte wieder den harmonischen Ausgleich in Richtung Gesundung schaffen.